Ihre Pflichten

Neue Regelungen

Am 13. Dezember 2014 trat die europäische Verordnung 1169/2011 (EU) in Kraft, mit der es für Gastronomiebetriebe verpflichtend wurde, Informationen über die in ihren Gerichten enthaltenen Allergene bereitzustellen.

In Deutschland müssen Gastronomiebetriebe schriftliche Nachweise über das Vorhandensein von Allergenen in den von ihnen angebotenen Gerichten erbringen und ihren Gästen zur Verfügung stellen.

Die Auskunftspflicht betrifft 14 Hauptallergene

Milch

Schalenfrüchte

Weichtiere

Fisch


Eier

Soja

Schwefeldioxid
und Sulfit

Krebstiere


 Getreide
(glutenhaltig)

Lupinen

Senf

 Sellerie


 Sesamsamen

Erdnüsse

Unsicherheit über die Durchführungsmodalitäten

Angesichts dieser neuen Regelungen machen sich viele Gastronomen Sorgen darüber,
wie sich diese praktisch umsetzen lassen.

  • Wie können geltende Vorschriften eingehalten werden, ohne dass sich dabei die Speisekarte
    in einen Beipackzettel verwandelt und Gäste verunsichert?
  • Wie kann zusätzliche Arbeitslast vermieden werden,
    wenn sich Gerichte oder Menüs täglich
    oder regelmäßig ändern?

Holen Sie sich die beste Lösung für Ihren Betrieb für nur 59,99 € pro Jahr!

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!